SONNY KITTEL geb.: 06.01.1993

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von TommyTreske.

  • Sonny ist ein hessischer Junge und in Gießen geboren.


    Weiß jemand von Euch wann und wo er sein Profidebüt gab ???


    Sein Profidebüt gab er in der heimischen Commerzbank-Arena für Frankfurt am 28. August 2010, als er bei der 1:3-Niederlage am 2. Bundesliga-Spieltag gegen den HSV in der 84. Minute für CAIO eingewechselt wurde.:alles-klar:


    Vertrag bis 30.06.2023.

  • Absolutes Traumtor heute!

    Ich finde er müsste von Anfang an spielen und nur zur Not durch Hunt ersetzt werden und nicht anders rum.

  • Hecking erklärt: Darum musste Kittel gegen Fürth auf die Bank


    Beim Heimsieg gegen Fürth (2:0) überraschte HSV-Trainer Dieter Hecking bei seiner Startelf, als er Bakery Jatta für Sonny Kittel nominierte. „Ich habe mir davon viel erhofft. Wir wollten auf der Seite zusammen mit Tim Leibold viel Druck machen. Er hatte sowohl offensiv als auch defensiv viele gute Aktionen, insofern ist es aufgegangen“, erklärte Hecking und machte deutlich: „Ich werde immer versuchen, nach meinem besten Wissen und Gewissen die Mannschaft aufzustellen, da ich davon überzeugt bin, dass es für das Spiel das Beste ist. Wir haben alle ein gemeinsames Ziel. Ich kann keine Rücksicht auf Befindlichkeiten von einzelnen Spielern nehmen.“

    ..."VIAGRA schuf mehr Härtefälle als HARTZ IV !"

  • Genau aus meiner Sicht heißt die Frage nicht Jatta für Kittel sondern Kittel für Hunt.


    Wenn Hecking das Beste fürs Spiel will, muss er den Spieler da hin stellen, wo er seine Stärken hat und das ist für Kittel in der Mitte.


    Eine Szene ist mir gestern in Erinnerung geblieben. Adrian Fein nimmt den Ball von einem IV auf und treibt ihn schnell nach vorne bis über die Mittellinie, er spielt quer zu Hunt....und was macht der....lässt den Ball zu Dudziak in die eigene Hälfte zurück prallen. Das macht Hunt nur zu gerne, den Ball zurück prallen lassen. Aber so macht man kein Spiel schnell.

  • Hunt und Kittel sind 2 komplett unterschiedliche Spielertypen. Während Hunt etwas tiefer steht, Struktur ins Spiel bringt und Pässe spielt ist Kittel eher einer der über Technik und Geschwindigkeit ins Spiel kommt und kann vorne mit Dribblings und Torgefahr punkten.

    Da wir mit Jatta, Hansi und Harnik vorne 3 Stürmer und dahinter keinen 10er sondern zwei 8er hatten war Hunt rein vom System her die logische Wahl.

  • Heute im KICKER gibt es einen interessanten Bericht, der sich aus meiner Sicht 1:1 auf Hunt und Kittel übertragen lässt.


    Löw möchte, dass sich junge Spieler entwickeln und eine eigene Hierarchie entwickeln. Hummels und Khedira würde dies durch ihre weltmeisterliche Persönlichkeit indirekt blockieren, auch wenn sie das gar nicht wollten.


    Hunt ist zwar kein Weltmeister, aber mit den vielen jungen neuen Spielern wäre die Möglichkeit gewesen ebenfalls eine neue Hierarchie auf zu bauen. Neue Führungsspieler zu entwickeln. Aber was macht man ?


    Macht einen alten Hunt zum Kapitän, der die "neue" Mannschaft führen soll. Aus meiner Sicht falsch. Hunt kann schlecht spielen und darf trotzdem im Team bleiben. Kittel wirkte laut Hecking " im Training etwas müde " und war sofort raus.


    Wäre ich ein junger Spieler und es würde mal nicht so laufen würde ich sagen; solls doch der Hunt mal machen.

  • Sorry Hümör in diesem Bereich werden wir nicht mehr einer Meinung sein. :tätschel:


    Vielleicht beobachte ich ihn mehr als die anderen, weil ich ihn nicht mag. Aber beobachte ihn echt mal in dem nächsten Spiel und mach mal eine Strichliste wie oft er angespielt wird und anstatt nach vorne zu spielen den Ball nach hinten prallen zu lassen. Damit ist jegliches Tempo ausm Spiel und die gegnerische Abwehr kann sich formieren.


    Aber ist nicht Sinn der Sache den Gegner in Unordnung zu erwischen ?


    Eckbälle von Hunt finden grundsätzlich den Kopf des Gegners. In der Rückwärtsbewegung, wenn der Gegner den Ball erobert, ist er zu langsam. Dann muss er zu einem Foul greifen.


    Na ja, wir werden sehen.

  • Ich bin jetzt auch kein Hunt Fan, auch wenn es vielleicht so rüber kommt. Ich gehe aber auch nicht mit der Einstellung ins spiel, dass die "Pickelfresse Hunt" nichts im Team zu suchen hat.


    Er hat gegen Greuther Fürth seine Sache als tiefstehener Spielmacher auf der 8 ordentlich gemacht, offensiv ist er zwar selbst wenig in Erscheinung getreten, aber er leitete einige Angriffe gut ein. Die ersten 30 Minuten haben wir dominiert und wenn Harnik und co die guten Chancen verwertet hätten, dann steht es 3-0 und daran hätte Hunt einen großen Anteil gehabt, nur haben die Stürmer die besten Chancen reihenweise vergeben. Aber in der Kritik stehen nicht Hansi (nicht sichtbarer Totalausfall) oder Harnik (Chancentod) sondern der, der die Chancen mit eingeleitet hat? Da scheint eine ganze Menge Antipathie mit in die Kritik einzufließen.

    Unser Mittelfeld hat mit Fein + Hunt, Dudziak und Kinsombi (2 der 3) Struktur! Er steht gut, auch defensiv, ist in der Lage viel Ballbesitz zu erzeugen um den Gegner zu dominieren.

    Nehmen wir jetzt einen der 3 zentralen und passsicheren Spieler raus die dafür zuständig sind das Spiel zu struktuieren um einen Spieler zu bringen, der selbst ein verwertender Spieler ist und eher auf Pässe angewiesen ist als welche zu spielen und höher steht, dann verlieren wir Ballbesitz und Struktur und was bringt dann ein Kittel, wenn 2 spielaufbauende Spieler nicht genügend Ballbesitz erzeugen und er selbst dann vorne in der Luft hängt? Als wir 1-0 vorne lagen und Fürth aufgemacht hat, da war der Wechsel zu Kittel richtig, da zu diesem Zeitpunkt mehr Platz für einen 10er da war und wir nicht mehr versucht haben das Spiel über die Dominanz aufzuziehen.


    Statt sich krampfhaft Gedanken zu machen, wie um himmels willen man Hunt aus dem Team kegeln kann sollte man sich eher überlegen, wie man Hunt und Kittel zusammen spielen lassen kann. Denn Kittel sollte spielen, wenn auch nicht als 8er.

  • Alles gut und schön Hümör, aber Du siehst irgendwie seine ganzen Fehler nicht.

    Würde ich eine Strichliste führen, dann wären die auf jeden Fall in der Mehrheit und wenn man dann überlegt das andere sie eben nicht so machen würden, dann würde sich das mehr als ausgleichen.


    Es ist ganz einfach so, dass Fein uns in die erste Bundesliga spielen wird und geht er dann zurück zu den Bauern, dann ist es fraglich ob wir uns da halten können.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden