Beiträge von sola scriptura

    Kaum lobe ich Watzke, kommt das alberne Solidaritätspaket von Dortmund, Bayern und noch ein paar anderen.

    Wenn die Saison zu Ende gespielt wird, gibt’s auch wieder Einnahmen. Wenn die geringer ausfallen, weil die Spiele zur Hälfte in der Woche stattfinden, muß ein Verein, der immerhin das Lizenzierungsverfahren überstanden hat, das verkraften (können).

    du kannst es einfach nicht lassen oder ? Erst legst du dir ein eigenes Ei ins Nest, und statt dann einfach zu schweigen meinst du so weiter machen zu müssen.. spricht nicht für dich...

    Ich meine das ganz ernsthaft. Ich weiß nicht, womit ich Dich angegriffen habe, und deshalb habe ich Dich gebeten, das zu sagen, damit ich das nachvollziehen kann. Wenn ich weiß, was es war, kann und werde ich Dich dafür um Entschuldigung bitten.

    Einstweilen aber machst Du auf mich den Eindruck eines Eingeschnappten.

    Die Saison muß irgendwie zu Ende gebracht werden. Ein Abbruch läßt viel zuviele Fragen offen, die Klagepotential haben – allein schon die Verunmöglichung des Aufstiegs incl. Einnahmeverluste.


    Vom eitlen Fatzke Watzke halte ich nun wirklich nichts, aber in dem Punkt, daß die gutgeführten Vereine nicht den schlechtgeführten Geld schenken müssen dürfen, hat er recht. Es kann nicht die Aufgabe von Dortmund, Bayern und noch ein paar anderen sein, die Finanzprobleme anderer Vereine zu lösen.

    Corona ist ein Problem für alle und schlicht Höhere Gewalt; c’est la vie.

    Du hast dir selber auf dämliche Weise ein Bein gestellt, aus der Nummer kommst du nicht mehr raus.

    Offenbar bin ich wirklich blöd. Erkläre mir bitte, wie ich Dich für blöd gehalten habe; ich erinnere mich nicht, Deine Klugheit angesprochen zu haben.

    Was ich aber schon im alten Forum gesagt habe, ist, daß Du wie ein Zwölfjähriger schreibst, und ich habe Dich dazu aufgerufen, 13 zu werden. Zwischendurch hatte ich den Eindruck, das sei geschehen. Da habe ich mich wohl zu früh gefreut.

    Wenn Hoffmann exakt so ist, wie AlJaro ihn beschreibt, müßte er um seines Egos willen den HSV zu besseren Zeiten führen, durchaus auch im Alleingang. Wie er das macht, warum er das macht – alles unerheblich; Hauptsache, er tut’s. Der HSV ist erfolglos, Hoffmann ist verantwortlich, an ihm bleibt’s hängen.

    Das bedeutet nicht, daß Boldt und Wettstein etwas auf die Reihe kriegen.

    Ohne das PS hätte ich Dich für klüger gehalten.

    Ich habe Dir keine Blödheit unterstellt, ich habe Dir nichts anderes unterstellt. Wenn Du allerdings in meinen Worten einen Affront siehst, bist Du es, der sich den Schuh anzieht.

    Das kann doch wohl nicht wahr sein, daß Du wirklich nicht geschnallt hast, daß ich immerzu vor der Wirtschaftskrise gewarnt habe. Du bist wirklich nicht mehr ernstzunehmen.

    Du bist offenbar kein Grundschüler.

    @Micha: Es ist wirklich erschreckend, ja empörend, mit welcher Selbstverständlichkeit Du Rechtsbrüche forderst. Die Spieler haben genauso einen Rechtsanspruch auf ihre Gehälter wie Du auf Deins. Sie können auch nichts für den aktuellen Spielausfall. Daß die Spieler mehr Geld haben als andere, stimmt natürlich, das rechtfertigt aber keine Enteignung und keinen Vertragsbruch.

    Du machst es mir im Augenblick echt nicht einfach, Dich ernstzunehmen; Panikmache, lemminghaftes Nachplappern anderer und jetzt noch systematischer Rechtsbruch. Ich mißbillige das auf schärfste.

    Völlig überzogene Aktion von Funktionären, die nur um des Prestiges willen in der DEL-Leitung sind und nicht den Arsch in der Hose haben, etwas durchzuziehen, wenn auch nur die geringste Aussicht besteht, daß jemand im nachhinein eine Entscheidung kritisieren könnte.

    Deutschland ist fertig. Es gibt keine Leute mehr von Bismarcks, Adenauers, Schmidts Format; es gibt nur noch Jammerlappen, die ihrem Posten nicht gewachsen sind.

    Wenn es normal läuft, wird Hunt in Fürth von Anfang an spielen, langsam und uninspiriert im Mittelfeld herumstaksen, der HSV wird offensiv nichts reißen, mit ein, zwei schnellen Angriffen der Fürther Tore kassieren und das Spiel verlieren. Hinterher heißt es dann, Hunt sei nicht so eingesetzt worden, wie er es braucht, oder sonst eine Ausrede.