Hallo Besucher der Thread wurde 2,2k mal aufgerufen und enthält 99 Antworten

letzter Beitrag von HSV-Micha am

1. BUNDESLIGA 2019/2020

  • Was macht Euch so sicher, daß die Bayern damit Schwierigkeiten haben? Ihr solltet Euch fragen, ob Ihr diese Schadenfreude nötig habt.

  • Was macht Euch so sicher, daß die Bayern damit Schwierigkeiten haben?

    Das steht hier fett geschrieben: Schnittenthread

    Das sind Deine Hirngespinste.

  • Also ich kann eine gewisse Schadenfreude nicht von der Hand weisen. Das liegt aber mehr daran, dass die Bayern so selbst überheblich sind.


    Sprüche wie " Die anderen müssen uns mit dem Fernglas suchen" oder " Der FC Bayern muss immer Meister werden" finde ich, wenn man eh schon so stark überlegen ist, genauso unangebracht wie vielleicht unsere Schadensfreude.


    Man kann der Beste sein und souverän sein oder der Beste und überheblich dazu.

  • Du vergißt, daß die Bayern sich mit diesen Sprüchen vor allem selbst unter Druck setzen. Die Bayern müssen erst mal soviele Punkte machen, daß sie in Fernrohrdistanz vorwegmarschieren und immer Meister werden. Das geht nicht ohne tagtägliche harte Arbeit und verdammt viel gute Planung.

    Mir geht das selbstgerechte Understatement und die arrogante Selbstverliebtheit von Dortmund (in personam Watzke) viel mehr auf den Sack. Watzke hält es für eine Tugend, nicht der FC Bayern zu sein, und er hält alleine deswegen schon die Meisterschaft des BVB für gerechtfertigt, ja geboten. Verabscheuungswürdig.

  • Das geht nicht ohne tagtägliche harte Arbeit

    Der ist morgen noch gut:-):lach::lach::lach:

    Übermorgen auch. Er stimmt nämlich. Qualität setzt sich durch.

  • Nur bin ich der Meinung das der BVB mit Favre kein Meister werden wird. Hoeneß, Watzke - vielleicht muss man so sein, um Erfolg zu haben.


    Wenn man ein Menschenfreund ist, kommt man wahrscheinlich nie nach oben.


    Und auch wenn ich mich wiederhole, hätte Kühne einem Hoeneß das Geld gegeben und der hätte damit den HSV aufgebaut würde der HSV besser da stehen. Viele Kühne Millionen hätte man auch in die Elbe werfen können.

  • Volle Zustimmung – allerdings erinnert Watzke an Lemke und nicht an Hoeneß. Hoeneß hat gut 50 Titel gewonnen, Lemke und Watzke eine Handvoll. Hoeneß hat aus einem miesen kleinen Saftladen einen Global Player mit jährlich satt zweistelligem Millionenreibach gemacht; Watzke und Lemke haben große Vereine einigermaßen rentabel gemacht.

  • Das geht nicht ohne tagtägliche harte Arbeit

    Der ist morgen noch gut:-):lach::lach::lach:

    Übermorgen auch. Er stimmt nämlich. Qualität setzt sich durch.

    Es ging um tagtägliche harte Arbeit an der Säbener Straße, nicht um Qualität!

    Und Qualität kommt im Leben nicht von harter Arbeit, falls Du mir das jetzt weiß machen möchtest.

  • Der ist morgen noch gut:-):lach::lach::lach:

    Übermorgen auch. Er stimmt nämlich. Qualität setzt sich durch.

    Es ging um tagtägliche harte Arbeit an der Säbener Straße, nicht um Qualität!

    Und Qualität kommt im Leben nicht von harter Arbeit, falls Du mir das jetzt weiß machen möchtest.

    Doch. Genau das will ich damit sagen.

  • Heute im KICKER heißt es über den BVB " Passivität bei gegnerischem Ballbesitz sowie einschläferndes Aufbauspiel ohne Bewegung. Gegen Freiburg erspielte man sich durch das Kombinationsspiel nur 1 ! Chance heraus. "


    Da stellt sich echt die Frage : Findet Favre für diese Probleme eine Lösung oder ist Favre inzwischen das Problem.


    Ich würde ja Mourinho ins Spiel bringen, aber der wird wohl nicht nach Dortmund wollen und auch nicht passen. Aber vielleicht nährt sich die Zeit von Pochettino in Tottenham bald ihrem Ende. Der würde gut nach Dortmund passen.

  • Der BVB steckt gerade in der Charakterkrise. Die Mannschaft freut sich, zum Champions-League-Inventar zu gehören. Da bringt sie auch Leistung. Mit dem Bundesliga-Alltag fühlt sie sich eher belästigt, und sie liefert das Nötigste, das dann oftmals eben nicht reicht.

  • Alle sprechen ja jetzt davon, wie ausgeglichen und spannend die Bundesliga ist - nun ja, ich sehe es ein bisschen anders. Ich sehe eher wie schwach selbst die beste Mannschaft momentan ist. Für den FC Bayern gab es natürlich gestern 2 herbe Rückschläge. 2:2 in letzter Sekunde in Augsburg und Süle raus mit Kreuzbandriss. In der Innenverteidigung der Bayern wird es eng.


    BVB mit einem 1:0 gegen den Tabellenführer Mönchengladbach. Was mir nicht gefällt, dass Wolfsburg 2. ist. Nun ja, schauen wir mal, wie es weiter geht. Hoffenheim heute Abend ja noch gegen Schalke und die könnten mit einem Sieg Tabellenführer werden. Und nächsten Samstag dann ja schon Schalke 04 - BVB.

  • Die Bayern haben sich doch glatt so dämlich angestellt wie der HSV letztes Jahr gegen Union: In der Nachspielzeit das 3:1 leichtfertig vergeben und mit dem Gegenzug den Ausgleich gefangen. Sollte mich nicht wundern, wenn den Bayern am Ende genau diese zwei Punkte fehlen.

  • Ich hab jetzt weg geschaltet. Von wegen Spitzenspiel. :schimpf:Der BVB so wie zuletzt der HSV in München - harmlos ohne Torchancen. Und so heißt es Bayern 4 BVB 0. Wieder mal eine Machtdemonstration. Und das nervt mich so an der Bundesliga. Mannschaften wie Dortmund Leverkusen etc.immer das grosse Maul und dann in München abgeschossen werden. Wenn ich dann noch die ganzen Bazzis jubeln sehe oder Lewandowski mit seiner " Bekreuzigung" :kotz:Dortmund mit 1 !!! einzigen Torchance in 90 min.

  • In diesem Fall durfte der BVB nicht gewinnen, was ja auch ganz einfach war. Man muss nur den Reus draußen lassen, dann fällt Wettbetrug nicht weiter auf. Im übrigen zerren die Bauern immer noch davon das man dem BVB den besten Stürmer weg gekauft hat.

    Dieser Lehmannfotzki ist deshalb so gut, weil die in Polen ja kaum was hatten, die Kinder konnten da ja nur Fußball spielen.

  • In dem Fall schimpfe ich aber nicht über die Bayern sondern den BVB.


    Wer vor der Saison so großmundig den Titel verkündet und dann im Spitzenspiel bloß 1 ! Torchance hat, hat genauso Schimpfe verdient, wie in dem Fall, wenn die Bayern grospurig erklären, sie "müssen immer Meister sein."


    Aus meiner Sicht ist das ganz einfach, wer sich zu weit aus dem Fenster lehnt und runterstürzt, hat eine gewisse Häme verdient, wenn man unten an ihm vorbei läuft.

  • Borussia Mönchengladbach ist noch Tabellenführer mit 25 Punkten; aber ich sag mal die Bayern haben sich unter Hansi Flick doch gefestigt und warten ja schon mit 24 Punkten auf Platz 3 dahinter und werden bald ganz vorne sein.


    RB Leipzig hält sich auch mit 24 Punkten gut, da bin ich gespannt wie lange, die vorne dabei bleiben.


    Der BVB ; tja ich sage solange Favre Trainer ist wird es nicht besser. Nur welcher Trainer soll es besser machen ? Das ist die Frage.